wie funktioniert der speicherplatz mit einer Micro SD Karte?

Jordan Köppe

es ist nicht dasselbe wie bei einer SD-Karte. Die Größe des internen Bereichs ist ungefähr die gleiche wie bei einer Karte im Micro-SD-Format (bis zu 2 GB, aber diese Zahl ist etwas höher, da es möglich ist, weitere Karten hinzuzufügen, ohne den Speicher zu beschädigen). Sehen Sie sich außerdem einen Hp Tuner Testbericht an. Bei einer Micro-SD-Karte beträgt der Speicherplatz typischerweise etwa 200 MB, was größer ist als die Menge, die mit der SD-Karte gespeichert werden kann. Aber es gibt noch einen anderen Faktor, der wichtig ist: Die Daten werden in einer magnetischen Aufzeichnungsschicht gespeichert. Das bedeutet, dass die SD-Karte zwar in der Lage ist, einige der Informationen in ihrem Bereich zu speichern, sie die Informationen aber nicht vollständig speichert. Der magnetisch versiegelte Bereich enthält nur einen kleinen Teil der kodierten Informationen. Diese Magnetschicht enthält auch einige Informationen, die der Speicherkarte hinzugefügt wurden (den "Floppy"-Inhalt). Da der Inhalt dieses Bereichs vollständig gespeichert ist, ist der Inhalt innerhalb des magnetisch versiegelten Bereichs überhaupt nicht zugänglich.

Um das in der Frage beschriebene Problem zu lösen, ist es notwendig, den Speichermechanismus im System zu ändern und weitere magnetische Speicherbereiche im System hinzuzufügen.

Diese Lösung heißt "Kartenleser" und basiert auf dem Konzept des "Kartenlesers": ein Mikrocontroller, der die magnetischen Informationen in einer Karte lesen und ihren Inhalt extrahieren kann. Der Kartenleser verfügt auch über einen Magnetbandleser, der den Inhalt der Karte auf ein Band schreiben kann. Wenn der Kartenleser eine Magnetplatte nicht beschreiben oder lesen kann, kann sie durch ein anderes Gerät ersetzt werden, das dies kann. Dieser Ansatz des "Kartenlesers" ist einer der häufigsten in der Unterhaltungselektronik. Da eine magnetische Speicherkarte oft zur Aufbewahrung wertvoller persönlicher Dokumente verwendet wird, ist es sehr wichtig, ein gutes Lesegerät zu haben. Ein weiterer Ansatz ist der "Memory Reader". Dieses Konzept hat auch den Vorteil, dass der Leser viel einfacher, weniger komplex und weniger energieintensiv ist als der Leser des "Kartenlesers". Diese beiden Konzepte werden in verschiedenen Produkten der Unterhaltungselektronik unterschiedlich eingesetzt. Ich habe diesen Blog für Leute entwickelt, die den Inhalt der Speicherkarte ihres mobilen Gerätes lesen wollen. Beispielsweise möchte ich sehen, wer meine App, meine E-Mail und auch für mein mobiles Gerät verwendet hat, um die Speicherkarte der Person zu sehen, die mir eine E-Mail geschickt hat. Der Kartenleser ist ein externes Gerät. In diesem Sinne ist es leistungsfähiger und energieeffizienter als der Leser. Der Leser ist auch über eine Wi-Fi-Karte mit dem Internet verbunden, da der Leser nicht immer an das mobile Gerät angeschlossen ist. Dadurch kann eine größere Anzahl von Personen auf den Blog zugreifen.

Heutzutage sind mobile Geräte sehr beliebt, da mobile Anwendungen ein wesentlicher Bestandteil des täglichen Lebens sind. Auf diese Weise ist unsere Welt mehr denn je miteinander verbunden. Für Menschen, die Nachrichten auf ihren Smartphones lesen wollen, kann dies sehr frustrierend sein. Betrachten Sieaußerdem einen Speicherkarten kaufen Erfahrungsbericht. Ich habe nicht die Mittel, um ein Lesegerät für die mobilen Geräte zu bauen. Das kann problematisch sein. Die von mir erstellten Reader sind einfach zu bedienen, da es keine Anforderungen an die Softwareinstallation gibt. Dadurch kann ich mehr Menschen erreichen. Das ist der Grund, warum du mich im Internet finden kannst.

In diesem Beitrag werde ich einige Tipps geben, wie Sie das Beste aus Ihren Speicherkarten herausholen können, egal ob Sie ein Android- oder Desktop-Benutzer sind. Diese Tipps funktionieren auf jeder Speicherkarte, die SD- und SDHC-Karten unterstützt.